speaker-info

Philipp Sayler von Amende

CEO | carwow

Wenn es um Autos geht, ist Philipp Sayler von Amende in seinem Element. Schließlich verlebte der Geschäftsführer der carwow GmbH seine Kindheit im Autohaus seiner Eltern und gründete bereits mit 17 sein erstes Auto-Start-up (find-car.de). Anschließend arbeitete der heute 35jährige als Unternehmensberater bei Arthur D. Little, war Associate Director im Automotive-Bereich beim World Economic Forum (WEF), bevor er als Senior Vice President bei dem Online-Marktplatz TrueCar in den USA wieder zurück zu seinen Wurzeln fand. Im Rahmen dieser Tätigkeit stieß der Ulmer auf die neue, englische Plattform mit dem Namen carwow. Ihm war schnell klar: „So etwas brauchen wir auch in Deutschland“. Denn er weiß, dass viele Deutsche über faire Neuwagenpreise schlicht schlecht informiert sind und viel Geld verschwenden. „Selbst wer sich durch Tests wühlt und überall im Internet Angebote vergleicht, kennt immer noch nicht den fairen Preis für ein bestimmtes Modell. Die Preise von Neuwagen sind in Deutschland einfach undurchsichtig“. Entsprechend gründete er die deutsche Tochter carwow GmbH, die seit Mai 2016 erfolgreich Händler und Kunden zusammenbringt und sich dabei höchste Transparenz auf ihre Fahnen schreibt. Philipp Sayler von Amende hat zwei Kinder und geht in seiner Freizeit gerne joggen, Rad fahren und tauchen.

carwow (www.carwow.de) in Deutschland wurde 2016 von Philipp Sayler von Amende gegründet. Die deutsche Webseite wird monatlich von mehr als 1 Million Autokäufern besucht und bietet den Besuchern alles, was sie für eine informierte Kaufentscheidung benötigen. Kunden können ihr Wunschfahrzeug konfigurieren und erhalten transparente Angebote von deutschen Vertragshändlern, die sie einfach nach Preis, Ort, Servicebewertung und Verfügbarkeit vergleichen können. Wenn die Kunden sich für einen Autokauf entscheiden, können sie so sicher sein, dass sie das richtige Auto vom besten Händler zu einem sehr guten Preis erhalten.

Vorträge

Shuttle: Mobilität bis auf die letzten Meter

Main Stage

Mit On-Demand-Shuttles und Sammeltaxis wollen Startups und Automobil-Konzerne Städte entlasten und eine Ergänzung zum ÖPNV bieten. Parallel dazu setzen immer mehr Player auf Micro-Mobility-Lösungen wie elektrische Tretroller, um die Mobilität bis auf die letzte Meile abzudecken. Die Anbieter für entsprechende Sharing-Dienste stehen bereits in den Startlöchern. Bislang lässt der Gesetzgeber noch mit der Zulassung auf […]

Panel
READ MORE